30.06.01 18:16 Uhr
 87
 

KPN zieht sich aus Deutschland zurück

KPN, der hochverschuldete niederländische Telekom-Konzern beendet sein erst vor kurzem begonnenes Festnetz-Internetgeschäft in Deutschland. Betroffen sind die Firmen Planet Internet und KPN Freizeit Medien .

Vor allem Planet Internet war ja in den letzten Tagen durch massive Werbung aufgefallen. Nun sollen die ca. 100.000 Surf-Kunden abgewickelt werden. Für Planet Internet arbeiten in Berlin 100 Leute.

Damit würde KPN in Deutschland 'nur' noch E-plus besitzen, doch das ist auch schon öfters im Gespräch gewesen, dass E-plus verkauft wir. KPN hat Schulden von 45,57 Mrd. DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kaweh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?