30.06.01 13:19 Uhr
 31
 

Versicherungsbetrüger verhaftet: ‘2x gestorben und 4x verkrüppelt’

Barcelona: Die Staatsanwaltschaft des Oberlandesgerichts von Barcelona fordert eine Haftstrafe von 14 Jahren für einen Mann dem nachgewiesen wurde, dass er 2x starb und 4x zum Krüppel wurde um Versicherungen zu betrügen.

Der als A.C.L. identifizierte Mann lebt zur Zeit in Südfrankreich. Er soll über mehrere Jahre hinweg bei insgesamt acht Versicherungsgesellschaften Policen abgeschlossen haben um anschliessend Unfälle zu fingieren.

Der entstandene Gesamtschaden durch den ‘lebenden Toten’ wird auf über zwei Millionen Mark geschätzt. In einer ersten Anhörung stritt der Angeklagte alles ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Haft, Versicherung
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?