30.06.01 12:51 Uhr
 353
 

Riesige Energiequellen schlummern am Meeresboden

Deutsche Wissenschaftler sind in den nächsten Wochen damit beschäftigt, im Schwarzen Meer für die Zukunft eine neue Energiequelle zu erforschen. Dabei handelt es sich um sogenanntes gefrorenes Erdgas, eine feste Verbindung aus Eis und Gas.

Man rechnet damit, dass diese Energiequelle grösser ist als alle Erdöl-, Kohle- und Erdgaslagerstätten zusammengerechnet. Um diese neue Energiequelle nutzen zu können, ist jedoch in Zukunft noch viel Forschungsarbeit zu leisten.

Beim Abbau der Ressourcen würden riesige Mengen von Treibhausgasen freigesetzt, berechneten die Wissenschaftler. Ebenso sind massive Sedimentbewegungen am Meeresboden zu erwarten, die katastrophale Flutwellen auslösen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?