30.06.01 08:38 Uhr
 21
 

Mallorca: Reiseveranstalter haften für Streikfolgen

Urlauber, die wegen des Busfahrerstreiks auf Mallorca Unannehmlichkeiten haben, können nach Expertenansicht Geld vom Reiseveranstalter zurückfordern.

Wenn ein Tourist zum Beispiel stundenlang auf dem Flughafen zu warten habe, kann der so genannte Tagesreisepreis um fünf bis maximal zehn Prozent gemindert werden.

Das sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht, Ronald Schmid, in Frankfurt am Main. Der Busfahrerstreik auf Mallorca traf heute zehntausende Urlauber aus Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reise, Streik, Mallorca, Reiseveranstalter
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen
Mexiko: Vergewaltiger freigesprochen, weil Sex ihm keinen Spaß machte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?