29.06.01 22:54 Uhr
 58
 

Tradition adé - Hauptsache das Geld stimmt

Nachdem der Hamburger SV seinen Stadionnamen für 30 Millionen DM für fünf Jahre an den amerikanischen Konzern AOL verkaufte (SN berichtete), wird eine Nachahmung dieses Trends befürchtet.

Der HSV ist neben den Liga-Konkurrenten VfB Stuttgart (Gottlieb-Daimler-Stadion) und Bayer 04 Leverkusen (BayArena) sowie dem Zweitligisten Greuther Fürth (Playmobil-Stadion) bereits der vierte von 36 Profiklubs, der den Stadionnamen für Geld hergab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Geld, Tradition, Hauptsache
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?