29.06.01 20:40 Uhr
 17
 

Tier-Organe als Ersatzteile für Menschen erlaubt

In der Schweiz wird die Xenotransplantation ab 1. Juli 2001 erlaubt. Allerdings muss das Bundesamt für Gesundheit bis 2004 jeden einzelnen Fall bewilligen und die Patienten müssen lebenslang medizinisch überwacht werden.

Warum diese strenge Regelung der Transplantation von Tierorganen auf den Menschen? Das Risiko besteht darin, dass Erreger von Tieren auf den Menschen übertragen werden könnten. Der Empfänger des Tierorgans muss über dieses Risiko informiert werden.

Bisher wurden in der Schweiz keine Xenotransplantationen durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Tier, Organ, Ersatz, Ersatzteil
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?