29.06.01 19:59 Uhr
 10
 

Chaoten verderben Schweizer Touristen die Ferienreise

Da die G8-Gäste in Genua (es stand in SN) auf Kreuzfahrtschiffen untergebracht werden, um gewalttätigen Chaoten zu entgehen, fallen für hunderte von Schweizer Touristen die Ferien flach.

Die bereits ausgebuchten Schiffe wurden von der italienischen Regierung einfach beschlagnahmt. Damit fällt für die Schweizer Touristen die Luxuskreuzfahrt aus. Aber nicht nur Touristen schauen in die Röhre.

Georges Poulides, Inhaber der Reederei «Festival Cruises», hatte die leidgeprüften Bewohner des Walliser Dorfes Gondo auf diesen Termin hin als seine persönlichen Gäste eingeladen und kann nun sein Versprechen nur mit Verspätung einhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Tourist, Ferien
Quelle: www.blick.ch


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?