29.06.01 19:18 Uhr
 10
 

Genfer Behörden halten Silvias Mutter weiter im Knast

Die drogensüchtige Susana (22) wurde Mitte Mai von der Genfer Polizei verhaftet. Aus Angst, dass man ihr das Kind wegnimmt, sagte Susana nicht, dass die kleine Silvia (16 Monate) allein in der Wohnung ist.

Obwohl die Dienststellen des Kantons bereits am 15. Mai wussten, dass für Silvia nicht gesorgt wurde, unternahmen sie nichts, so dass Silvia nach sechs Tagen verdurstete.

Staatsanwalt Bertossa nahm die Behörden in Schutz. Sie hätten die Möglichkeit, dass eine Mutter nicht für ihr Kind sorgte, als äusserst absurd angesehen und deshalb nichts unternommen.


WebReporter: zhop
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Gefängnis, Behörde
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?