29.06.01 21:48 Uhr
 22
 

Mit Radioaktivität gegen Prostatakrebs

In Berlin wurde am Freitag eine neue Methode präsentiert, die neue Hoffnungen für Prostatakrebs-Erkrankte wecken soll. Bei rechtzeitiger Erkennung seien so 80 Prozent Heilungserfolge zu verbuchen.

Mini-Implantate, die radioaktiv sind, stellen die neue Therapieform da. Ein günstiger Nebeneffekt ist zudem die Erhaltung der Potenz, die bei einer Operation nicht gewährleistet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Radio, aktiv, Radioaktivität, Prostata
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?