29.06.01 18:26 Uhr
 17
 

Radsport - Frigo gesteht Doping

Der 27jährige italienische Rad-Profi Dario Frigo hat bereits am 12. Juni bei einem polizeilichen Vernehmung gestanden, sich gedopt zu haben.Auch beim letzten Giro d'Italia habe er sich Testosteron gespritzt.

Auch soll Frigo zugegeben haben, sich das Blut-Doping Mittel „Emassist“ selbst über das Internet bestellt zu haben. Er hätte für 2 Ampullen des Mittels umgerechnet 1.700 DM bezahlt.

Der ermittelnde Staatsanwalt Bocciolini: „Frigo hat auf unsere Fragen geantwortet.' Es wird gegen mehr als 50 Fahrer ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Radsport
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne
Fußball: Darmstadt 98 verteilt Dauerkarten an Bedürftige
Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?