29.06.01 16:09 Uhr
 63
 

BMW muss 22.000 Fahrzeuge aus den USA zurückrufen

Wie der bayerische Automobilhersteller BMW heute in München mitteilte, müssen etwa 22.000 Autos, die in die USA ausgeliefert wurden aufgrund technischer Mängel zurückgerufen werden.

Es betrifft Fahrzeuge, die in dem Zeitraum 10/1998-03/2000 hergestellt wurden, die verschiedensten Modelle, 4- und 6-Zylindermaschinen, sind von den technischen Mängeln betroffen.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, BMW, Fahrzeug
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?