29.06.01 15:00 Uhr
 194
 

Nach Colani darf nun Mario Botta eine Plastik-Flasche entwerfen

Die Valser Mineralquellen in der Schweiz hatten schon damals mit der von Colani entworfenen Flasche großen Erfolg, sie wurde von der Konkurrenz schonungslos kopiert.

Um wieder unverwechselbar zu werden, designed nun Mario Botta eine Neue.

Der Stararchitekt hat seiner 'La Bottiglia' ein noch 'architektonischeres' Aussehen verpaßt und einen 'eigenen Stil' für die neue PET-Flasche kreiert.

Botta mag kein Glas und hätte noch lieber eine Mineralwasserflasche aus Stein entworfen.

Im August gibt es dann die passenden Gläser dazu, auch von der Hand des Maestro entworfen.

Zukünftig werden dann auch alle Flaschen eine individuelle Nummer erhalten, immerhin sind es 800.000 pro Tag.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Flasche, Mineralwasserflasche, Mario Botta
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen
Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?