29.06.01 13:19 Uhr
 392
 

Zu viele Funde: Forscher im Stress - Souvenirjäger im Freudenrausch

Als eine Trockenperiode vor drei Jahren in Florida einsetzte, waren die Archäologen für jeden noch so kleinen Fund der aus der Zeit der Ureinwohner Floridas stammte, dankbar.


Doch mittlerweile sind durch die anhaltende Dürre die Wasserpegel der Gewässer so weit gefallen, dass sich die Forscher vor freigelegten Fundstücken gar nicht mehr retten können und täglich kommen Meldungen über neue Fundorte hinzu.


Die Behörden, die für die Erfassung und Sicherung der Funde zuständig sind, sind hoffnungslos überlastet.

Ein großes Problem ist vorallem, das die weitgehend unbewachten Fundorte immer mehr Souvenirjäger anziehen, die die kostbaren Relikte 'stehlen'.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Stress, Freude, Souvenir
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?