29.06.01 13:08 Uhr
 20
 

SP1 für Exchange 2000 Server hat noch fatale Bugs

Das erst heute erschienene ServicePack1 für Exchange Server 2000 hat noch gravierende Bugs. Durch die Neuerung der AVAPI auf Version 2.0 (Anti-Virus-Scanning API) hat sich ein gravierender Fehler eingeschlichen.

Denn bei jeder eMail mit Anhang, welche auf Viren geprüft wird, wird Speicher belegt, welcher aber nach dem Prozess nicht wieder freigegeben wird.

Wenn mit diesem Bug der Exchange Server über längere Zeit betrieben wird, kann das System ausfallen. Fazit, die Systemadministratoren müssen den PC etwa alle 2 Monate neu starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NichtDieMama
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Server, Bugs
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?