29.06.01 10:40 Uhr
 28
 

Schwere Sicherheitslücke in Oracle - Hacker können Datenbanken ändern

Oracle geniesst den Ruf, eine der sichersten und stabilsten Datenbanken zu sein. Doch in der Version 8 und 8i entdeckte eine Sicherheitsfirma zwei schwere Sicherheitslöcher, die Hackern ermöglichen, beliebig Datenbanken zu löschen oder modifizieren.

Beide Schwachpunkte sind in Oracle's TNS zu finden: der erste Fehler ermöglicht einen Buffer Overflow mit dem man beliebigen Code ausführen kann. Ein weiterer erleichtert einen DoS (Denial of Service)-Angriff eines Hackers.

Oracle hat schnell reagiert und ein Patch bereitgestellt, dieses sollte man unbedingt installieren.


WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Hacker, Daten, Sicherheitslücke, Datenbank
Quelle: www.idg.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?