29.06.01 10:40 Uhr
 28
 

Schwere Sicherheitslücke in Oracle - Hacker können Datenbanken ändern

Oracle geniesst den Ruf, eine der sichersten und stabilsten Datenbanken zu sein. Doch in der Version 8 und 8i entdeckte eine Sicherheitsfirma zwei schwere Sicherheitslöcher, die Hackern ermöglichen, beliebig Datenbanken zu löschen oder modifizieren.

Beide Schwachpunkte sind in Oracle's TNS zu finden: der erste Fehler ermöglicht einen Buffer Overflow mit dem man beliebigen Code ausführen kann. Ein weiterer erleichtert einen DoS (Denial of Service)-Angriff eines Hackers.

Oracle hat schnell reagiert und ein Patch bereitgestellt, dieses sollte man unbedingt installieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Hacker, Daten, Sicherheitslücke, Datenbank
Quelle: www.idg.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?