29.06.01 08:52 Uhr
 29
 

Madrid: Tierpfleger liess Tür offen - von Löwen gefressen

Madrid: Zu einem tragischen Unfall kam es gestern in einem Naturpark bei Madrid. Ein 25jähriger Tierpfleger vergass, die Tür des Löwengeheges zu schliessen, die Tiere entwischen, griffen ihn an und frassen ihn fast völlig auf.

Alarmierte Polizeibeamte stellten entsetzt fest, dass sich die vier Löwen frei in der Besucherzone des Parks aufhielten, forderten Verstärkung an und umstellten die Raubkatzen mit mehr als 300 Männern.

Am Nachmittag gelang es schliesslich einem Spezialisten die Löwen mit einem Betäubungsgewehr zu treffen und sie auf diese Weise einzuschläfern. Die sterblichen Überreste des Pflegers wurden schliesslich abtransportiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Madrid, Tür
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Massenschlägerei am Rheinufer - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste in Russland gegen das korrupte System
Osnabrück: Polizei löscht Brand in Motor mit fünf Liter Cola aus Kofferraum
Fußball: Mesut Özil muss sich noch heute "konzentrieren, wenn ich deutsch rede"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?