29.06.01 08:00 Uhr
 358
 

Kabel New Media bald zahlungsunfähig?

Die Kabel New Media AG hat aufgrund eines zunehmend schwieriger werdenden Marktumfeldes und eines schwachen operativen Geschäfts (vgl.Ad-hoc vom 15.05.2001 und 19.06.2001) eine grundlegende Umstrukturierung des Produktions- und Vertriebsprozesses eingeleitet, um auf die geänderten Marktanforderungen zu reagieren. Ziel derUmstrukturierung war es, ein kosteneffizient und profitabel arbeitendes Unternehmen zu schaffen, das mit Großkunden eine starke Marktpositionin Deutschland behaupten kann. Parallel dazu führte der Vorstand Gespräche mit potenziellen Investoren, um diese an das Unternehmen zubinden und so den erkennbaren zusätzlichen Finanzbedarf sicherzustellen. In der vergangenen Nacht hat der aussichtsreichste Beteiligungsinteressent die Gespräche abgebrochen. Der Vorstand der Kabel New Media AG hat parallel zu diesen Verhandlungen die Geschäfts-und Finanzlage der Kabel New Media Gruppe intensiv erörtert und heute vorsorglich per sofort für die gesamte Kabel New Media Gruppe einen Zahlungsstopp veranlasst.

Der Vorstand befindet sich derzeit in einem Prozess der Prüfung der Situation sowie der Analyse des weiteren Vorgehens. Ziel ist die Erhaltung des gesunden Kerngeschäfts im Interesse der Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre. Dazu werden zur Zeit noch Gespräche mit weiteren potenziellen Geldgebern und Investoren geführt. Sollten diese Gesprächen icht zu einem Erfolg führen, droht aus heutiger Sicht die Zahlungsunfähigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kabel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?