29.06.01 05:50 Uhr
 80
 

Hunger - ein Mittel gegen Krebs ?

Der israelische Wissenschaftler David Eichler hat mit einem mathematischen Modell untersucht, inwieweit ein Zusammenhang zwischen Kalorienaufnahme und Tumorwachstum besteht.

Wenn der Körper nur noch minimal mit Kalorien versorgt wird, reagieren normale Körperzellen nur mit einem verringerten Wachstum darauf, vor allem die schnell wachsenden Krebszellen sind aber empfindlicher und sterben ab.

Damit besteht die Möglichkeit, Krebs mit einer Diät regelrecht auszuhungern, aber solche Empfehlungen will man noch nicht geben und erst prüfen.

Denn es gibt noch zu wenig Untersuchungen, nur Tierexperimente scheinen diese Theorie zu bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Mittel, Hunger
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen
Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?