29.06.01 05:50 Uhr
 80
 

Hunger - ein Mittel gegen Krebs ?

Der israelische Wissenschaftler David Eichler hat mit einem mathematischen Modell untersucht, inwieweit ein Zusammenhang zwischen Kalorienaufnahme und Tumorwachstum besteht.

Wenn der Körper nur noch minimal mit Kalorien versorgt wird, reagieren normale Körperzellen nur mit einem verringerten Wachstum darauf, vor allem die schnell wachsenden Krebszellen sind aber empfindlicher und sterben ab.

Damit besteht die Möglichkeit, Krebs mit einer Diät regelrecht auszuhungern, aber solche Empfehlungen will man noch nicht geben und erst prüfen.

Denn es gibt noch zu wenig Untersuchungen, nur Tierexperimente scheinen diese Theorie zu bestätigen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Mittel, Hunger
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?