29.06.01 01:05 Uhr
 7
 

IWF korrigiert erneut seine Wachstumsprognose

Der Internationale Währungsfonds senkt die Wachstumsprognosen für Deutschland nochmal drastisch nach unten auf nun nur noch 1,3% im Jahre 2001

Dieses schwache Wachstum bringt Deutschland in Konflikt mit der Europäischen Kommission die die Aufgabe hat die Einhaltung der Defizitziele zu überwachen.

Da Deutschland Mitglied im Euro-Stabilitätspakt ist muss jährlich ein Stabilitätsbericht abgegeben werden der von der Europäischen Kommission geprüft wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Killerboy2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wachstum, IWF, Wachs
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?