29.06.01 00:23 Uhr
 22
 

Gerade erst auf der Welt - schon wird das Gehör untersucht

In Deutschland hat in den vergangenen Jahren die Zahl an hörgeschädigten Neugeborenen drastisch zugenommen. Zur Zeit liegt sie bei ca. 1800. Diese Babys kommen mit einem Hörschaden zur Welt, der oft nicht rechtzeitig bemerkt wird.

Bleibt er jedoch länger als ein Jahr unentdeckt, so stehen die Chancen auf Heilung sehr schlecht, und das Kind wird auch in späteren Jahren mit dem Schaden leben müssen.

Deshalb wird in einem Krankenhaus in Hamburg jetzt ein Pilotprojekt gestartet. Demnach will man alle Neugeborenen sofort vorsorglich auf Hörschäden untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Welt, Gehör
Quelle: www.yavivo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?