29.06.01 00:23 Uhr
 22
 

Gerade erst auf der Welt - schon wird das Gehör untersucht

In Deutschland hat in den vergangenen Jahren die Zahl an hörgeschädigten Neugeborenen drastisch zugenommen. Zur Zeit liegt sie bei ca. 1800. Diese Babys kommen mit einem Hörschaden zur Welt, der oft nicht rechtzeitig bemerkt wird.

Bleibt er jedoch länger als ein Jahr unentdeckt, so stehen die Chancen auf Heilung sehr schlecht, und das Kind wird auch in späteren Jahren mit dem Schaden leben müssen.

Deshalb wird in einem Krankenhaus in Hamburg jetzt ein Pilotprojekt gestartet. Demnach will man alle Neugeborenen sofort vorsorglich auf Hörschäden untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Welt, Gehör
Quelle: www.yavivo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?