28.06.01 23:03 Uhr
 103
 

US-Senator kritisiert Todesstrafen-Urteil - Arroganz und Einmischung

Den heutigen Richterspruch zu den Todesurteilen zweier Deutscher in den USA hat der US-Senator Jesse Helms scharf kritisiert.

Der Republikaner sagte, das Gericht sei 'arrogant' und mische sich in nationale Belange ein.

Es müsse verhindert werden, dass Internationale Gerichte weiterhin 'demokratische Prinzipien der USA in Frage stellen'. Dies sei ein Teil der Souveränität der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Claudia.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Todesstrafe, Senat, Senator, US-Senator
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?