28.06.01 21:34 Uhr
 211
 

NVidia legt sich mit Microsoft an

Bei einem Treffen zwischen Microsoft und führenden Grafikchip-Herstellern zu den Details und Spezifikationen von DirectX 9 sollten die anwesenden Hersteller ein NDA (Non Disclosure Agreement) unterschreiben.

In diesem wurde bestimmt, dass die Hersteller ab einem bestimmten Termin keine Einzelheiten zu DX 9 bekannt geben dürfen. Einem Gerücht nach weigerte sich NVidia zu unterzeichnen, wodurch Microsoft NVidia kurzer Hand von dem Treffen ausgeschloss.

Weiter integriert NVidia viel Firmen-Technologie in die Microsoft Xbox, daher fordern sie Microsoft auf, für das Einbinden der Vertex- und Pixel Shader Technologie in DirectX 8 Lizenzgebühren zu zahlen. Bisher gibt es keine offizielle Stellungnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jff2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft
Quelle: www.theinquirer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?