28.06.01 18:13 Uhr
 37
 

Berufungsgericht hebt Urteil auf: Microsoft-Aufspaltung rechtswidrig

Ein Berufungsgericht hat das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, das entschieden hatte, dass Microsoft aus wettbewerbsrechtlichen Gründen aufgesplittet werden muß. Es verwies die Sache zurück an einen neuen Richter, der Prozeß wird neu geführt.

Das Berufungsgericht stützte sich dabei auf die Prozeßführung durch den vorsitzenden Richter der ersten Instanz. Es habe Zweifel ob seiner Unvoreingenommenheit gegeben.

In erster Instanz war Microsoft wegen seiner marktbeherrschenden Monopolstellung zur Aufteilung seiner Geschäftsbereiche in eigenständige Unternehmen verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Urteil, Beruf, Berufung
Quelle: www.washtech.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?