28.06.01 18:13 Uhr
 37
 

Berufungsgericht hebt Urteil auf: Microsoft-Aufspaltung rechtswidrig

Ein Berufungsgericht hat das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, das entschieden hatte, dass Microsoft aus wettbewerbsrechtlichen Gründen aufgesplittet werden muß. Es verwies die Sache zurück an einen neuen Richter, der Prozeß wird neu geführt.

Das Berufungsgericht stützte sich dabei auf die Prozeßführung durch den vorsitzenden Richter der ersten Instanz. Es habe Zweifel ob seiner Unvoreingenommenheit gegeben.

In erster Instanz war Microsoft wegen seiner marktbeherrschenden Monopolstellung zur Aufteilung seiner Geschäftsbereiche in eigenständige Unternehmen verurteilt worden.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Urteil, Beruf, Berufung
Quelle: www.washtech.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?