28.06.01 18:13 Uhr
 37
 

Berufungsgericht hebt Urteil auf: Microsoft-Aufspaltung rechtswidrig

Ein Berufungsgericht hat das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, das entschieden hatte, dass Microsoft aus wettbewerbsrechtlichen Gründen aufgesplittet werden muß. Es verwies die Sache zurück an einen neuen Richter, der Prozeß wird neu geführt.

Das Berufungsgericht stützte sich dabei auf die Prozeßführung durch den vorsitzenden Richter der ersten Instanz. Es habe Zweifel ob seiner Unvoreingenommenheit gegeben.

In erster Instanz war Microsoft wegen seiner marktbeherrschenden Monopolstellung zur Aufteilung seiner Geschäftsbereiche in eigenständige Unternehmen verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Urteil, Beruf, Berufung
Quelle: www.washtech.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?