28.06.01 18:13 Uhr
 37
 

Berufungsgericht hebt Urteil auf: Microsoft-Aufspaltung rechtswidrig

Ein Berufungsgericht hat das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, das entschieden hatte, dass Microsoft aus wettbewerbsrechtlichen Gründen aufgesplittet werden muß. Es verwies die Sache zurück an einen neuen Richter, der Prozeß wird neu geführt.

Das Berufungsgericht stützte sich dabei auf die Prozeßführung durch den vorsitzenden Richter der ersten Instanz. Es habe Zweifel ob seiner Unvoreingenommenheit gegeben.

In erster Instanz war Microsoft wegen seiner marktbeherrschenden Monopolstellung zur Aufteilung seiner Geschäftsbereiche in eigenständige Unternehmen verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Urteil, Beruf, Berufung
Quelle: www.washtech.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?