28.06.01 18:01 Uhr
 14
 

Angeklagter bedroht sich im Gerichtssaal mit Messer selbst

Ein 31-Jähriger stand heute vormittag vor dem Gericht und sollte wegen mehrerer Straftaten verurteilt werden.
Da er kein unbeschriebenes Blatt bei der Staatsanwaltschaft war , bekam er 12 Monate Haft.

Er war darüber so erbost, dass er ein Taschenmesser an seinen Bauch hielt und drohte , sich damit umzubringen. Der schnellen Reaktion eines Beamten der Polizei und dem guten Einreden auf den Angeklagten ist es zu verdanken, dass nicht mehr geschah.

Der Angeklagte durfte nicht mehr nach Hause, da er unter anderem wegen seiner Sucht besonders gefährdet wäre wieder Straftaten zu begehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Messe, Messer, Angeklagt, Gerichtssaal
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?