28.06.01 17:58 Uhr
 52
 

Bundeswehr mietet eigene Liegenschaften

Wie die Berliner Zeitung berichtet darf die Bundeswehr Ihre Liegenschaften ab dem Jahre 2002 an eine Beteiligungsgesellschaft verkaufen. Somit würde die Bundeswehr Mieter der bis dahin eigenen Liegenschaften.

Verteidigungsminister Rudolf Scharping erhofft sich dadurch eine Betriebskostenersparnis von ca. 800 Millionen DM pro Jahr. Außerdem könne man auch noch Gewinne durch den Verkauf der Liegenschaften verzeichnen.

Dieser Vorgang stößt aber noch auf diverse Probleme, da aufgrund der Rechtslage ein Verkauf dieser Liegenschaften nicht möglich ist! Experten im Verteidigungsministerium berufen sich auf den Artikel 87b im Grundgesetz.


WebReporter: Goliath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?