28.06.01 17:58 Uhr
 52
 

Bundeswehr mietet eigene Liegenschaften

Wie die Berliner Zeitung berichtet darf die Bundeswehr Ihre Liegenschaften ab dem Jahre 2002 an eine Beteiligungsgesellschaft verkaufen. Somit würde die Bundeswehr Mieter der bis dahin eigenen Liegenschaften.

Verteidigungsminister Rudolf Scharping erhofft sich dadurch eine Betriebskostenersparnis von ca. 800 Millionen DM pro Jahr. Außerdem könne man auch noch Gewinne durch den Verkauf der Liegenschaften verzeichnen.

Dieser Vorgang stößt aber noch auf diverse Probleme, da aufgrund der Rechtslage ein Verkauf dieser Liegenschaften nicht möglich ist! Experten im Verteidigungsministerium berufen sich auf den Artikel 87b im Grundgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Goliath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
"Gefährlich, verschwenderisch": Trump unterstützt syrische Rebellen nicht mehr
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sächsisches Heimatort gespalten über gefundene 16-Jährige bei IS in Irak
Britin infiziert sich bei Sex-Spiel und stirbt an fleischfressender Infektion
Angebliche Videobeweise: Russland beliefert Taliban in Afghanistan mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?