28.06.01 16:51 Uhr
 46
 

Wozu Männer ? Bei den Milben geht´s doch auch ohne

Am Amazonas wurde nun mit der Falschen Spinnenmilbe das erste weibliche Tier entdeckt, das fast haploid ist, also Erbinformationen nur von einem Elternteil trägt.

'Brevipalpus phoenicis' gibt es fast nur weiblich, was durch ein bisher noch unbekanntes Bakterium verursacht wird. Die Vermehrung folgt daher asexuell, die Eier müssen nicht befruchtet werden.

Nachdem ein Antibakterium verabreicht wurde, entstand eine männliche Falsche Spinnenmilbe. Zwar sind schon einige dieser haploiden Tiere bekannt, allerdings ist dies das erste weibliche.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?