28.06.01 16:03 Uhr
 17
 

Stammzellen-Import: Auch Universität Kiel will es wagen

Nach dem Vorstoß der Universität Bonn, will nun auch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in die Stammzellen-Forschung einsteigen und dazu embryonale Stammzellen aus Australien importieren.

Eine Zusammenarbeit mit einer australischen Biotech-Firma ist wahrscheinlich, aber noch nicht verbindlich vereinbart, so ein Sprecher, der entsprechende Meldungen der 'FAZ' dementierte.

Zunächst soll sich die Ethik-Kommision der Universität mit der Frage beschäftigen, ob ein solches Vorgehen mit den Richtlinien der Universität vereinbart werden kann. Das Bundesjustizministerium gibt grünes Licht: 'Einfuhr grundsätzlich legal.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Universität, Kiel, Import, Stammzelle
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"
Deutscher Täter: Kleines Mädchen entführt, vergewaltigt und erdrosselt
Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt..


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?