28.06.01 15:39 Uhr
 45
 

UMTS artet zum Großproblem für Handy- Hersteller aus

UMTS, der hochgelobte Mobilfunkstandard der Zukunft: Es will einfach nicht rund laufen damit. Nachdem Netzbetreiber Unmengen an Geld für die Lizenzen in Deutschland ausgegeben haben, und die Funkmasten umstritten sind, kommt ein neues Problem.

Die Handy-Hersteller wissen nicht, wie man den hohen Strombedarf der neuen Technik decken soll. Die Akkus würden in kürzester Zeit leer, 2 Megabit an Datenübertragung sei utopisch.

Man könnte 100 Kilobit Datenvolumen anpeilen, dann aber bräuchte man kein neues Funknetz aufbauen und könnte GPRS benutzen. Das Problem ist bis jetzt ungelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Hersteller, UMTS
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?