28.06.01 15:30 Uhr
 1.686
 

Die unendliche Geschichte: Microsoft und Windows XP

Vor einigen Wochen kamen die SmartTags durch einen Kolumnisten des 'Wall Street Journals', der beim Surfen mit einer Windows XP-Vorabversion die plötzliche Verlinkung von Wörtern entdeckt hatte, in die Medien.


Seitdem gab es ein andauerndes 'Ja und Nein' von Microsoft: Während zunächst behauptet wurde, dass die Technologie die US-Grenzen nicht überschreiten solle, hieß es kurz danach wieder ganz anders.

Man wolle den 'neuen Service, der dem Kunden das Surfen vereinfache' auf jeden Fall bringen - bis man nun wieder sagte, doch darauf zu verzichten. Viele werfen Microsoft vor, ihr OS-Monopol mit der Technik auch aufs Internet übertragen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Geschichte, XP
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?