28.06.01 11:16 Uhr
 56
 

Millionär erpresst: Verbrecher sandten tödliche Zeichen

Der Fall sollte zunächst geheimgehalten werden: Bei einer Gerichtsverhandlung in Würzburg kam eine brutale Erpressungs-Geschichte zum Vorschein. Demnach wurde ein Würzburger Unternehmer (Daten werden nicht genannt) erpresst und massiv bedroht.

Gezielte Schüsse auf seine Haustüre und die Drohung, das Heim zu sprengen: So wollte das Verbrechertrio ihrer Forderung nach 3,5 Millionen Mark Nachdruck verleihen. Der Unternehmer schaltete die Polizei ein - mit Erfolg.

Schon am nächsten Tag konnten ein Handwerker und ein albanischer und ein türkischer Mitarbeiter gefasst werden. Tatmotiv: Geldnot. Sie werden getrennt inhaftiert, um Absprachen zu verhindern.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Millionär, Zeichen, Verbrecher
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?