28.06.01 11:16 Uhr
 56
 

Millionär erpresst: Verbrecher sandten tödliche Zeichen

Der Fall sollte zunächst geheimgehalten werden: Bei einer Gerichtsverhandlung in Würzburg kam eine brutale Erpressungs-Geschichte zum Vorschein. Demnach wurde ein Würzburger Unternehmer (Daten werden nicht genannt) erpresst und massiv bedroht.

Gezielte Schüsse auf seine Haustüre und die Drohung, das Heim zu sprengen: So wollte das Verbrechertrio ihrer Forderung nach 3,5 Millionen Mark Nachdruck verleihen. Der Unternehmer schaltete die Polizei ein - mit Erfolg.

Schon am nächsten Tag konnten ein Handwerker und ein albanischer und ein türkischer Mitarbeiter gefasst werden. Tatmotiv: Geldnot. Sie werden getrennt inhaftiert, um Absprachen zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Millionär, Zeichen, Verbrecher
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt
Fahrlässige Tötung: Pflegeheimbewohner stirbt nach Verbrühungen in Badewanne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?