28.06.01 11:16 Uhr
 56
 

Millionär erpresst: Verbrecher sandten tödliche Zeichen

Der Fall sollte zunächst geheimgehalten werden: Bei einer Gerichtsverhandlung in Würzburg kam eine brutale Erpressungs-Geschichte zum Vorschein. Demnach wurde ein Würzburger Unternehmer (Daten werden nicht genannt) erpresst und massiv bedroht.

Gezielte Schüsse auf seine Haustüre und die Drohung, das Heim zu sprengen: So wollte das Verbrechertrio ihrer Forderung nach 3,5 Millionen Mark Nachdruck verleihen. Der Unternehmer schaltete die Polizei ein - mit Erfolg.

Schon am nächsten Tag konnten ein Handwerker und ein albanischer und ein türkischer Mitarbeiter gefasst werden. Tatmotiv: Geldnot. Sie werden getrennt inhaftiert, um Absprachen zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Millionär, Zeichen, Verbrecher
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?