28.06.01 10:51 Uhr
 21
 

Radfahrer in München werden zur Gefahr

Radfahrer mißachten Rotlicht an den Ampel, rasen wie verrückt durch Fußgängerzonen und nehmen keine Rücksicht auf Fußgänger.
Das ist schon Alltag bei der Münchner Polizei.
Ein Zusammenstoß 2-er Radfahrer brachte das Fass jetzt zum überlaufen.

Ein Mann (65) und eine Frau (61) stießen zusammen - der Mann verletzte sich bei dem Sturz so schwer, dass er starb.
Ein Gehbehinderter wurde schon beschimpft und 2 mal angefahren.
Ein Kind (2)wurde an der Hand der Mutter angefahren; Radler flüchtet.

Ein Kommissar mit der traurigen Bilanz:
2780 Radfahrer bekamen Verwarnungen und Strafen zwischen 30 und 60 DM.
Richtig teuer wird es bei Mißachtung von roter Ampel: 125 DM + 25 DM Gebühren und 1 Punkt in Flensburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Gefahr, Radfahrer
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Problem erkannt Problem gelöst?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?