28.06.01 10:51 Uhr
 21
 

Radfahrer in München werden zur Gefahr

Radfahrer mißachten Rotlicht an den Ampel, rasen wie verrückt durch Fußgängerzonen und nehmen keine Rücksicht auf Fußgänger.
Das ist schon Alltag bei der Münchner Polizei.
Ein Zusammenstoß 2-er Radfahrer brachte das Fass jetzt zum überlaufen.

Ein Mann (65) und eine Frau (61) stießen zusammen - der Mann verletzte sich bei dem Sturz so schwer, dass er starb.
Ein Gehbehinderter wurde schon beschimpft und 2 mal angefahren.
Ein Kind (2)wurde an der Hand der Mutter angefahren; Radler flüchtet.

Ein Kommissar mit der traurigen Bilanz:
2780 Radfahrer bekamen Verwarnungen und Strafen zwischen 30 und 60 DM.
Richtig teuer wird es bei Mißachtung von roter Ampel: 125 DM + 25 DM Gebühren und 1 Punkt in Flensburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Gefahr, Radfahrer
Quelle: www2.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Italien: Flüchtlinge helfen bei Suche nach Überlebenden in Hotel nach Lawine
Cem Özdemir wird ultranationalistischen türkischstämmigen Taxifahrern bedroht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt
Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?