28.06.01 10:23 Uhr
 289
 

Aspirin schützt vor Erblindung

Forschern ist schon seit langem bekannt, dass bei Menschen die an der Krankheit Diabetes leiden, nach einigen Jahren das Sehvermögen immer schlechter wird. Schließlich kommt es in vielen Fällen zur vollständigen Erblindung.

Grund dafür ist die erhöhte Anzahl an Gerinnseln, die sich bei Zuckerkranken in der Netzhaut der Augen bildet. Der Verlust des Sehvermögens war bis jetzt nicht aufzuhalten. Nun wollen die Forscher ganz neue Wege gehen.

Sie behandeln die Patienten jetzt mit Aspirin, denn Aspirin verlangsamt bzw. verhindert die Bildung von Gerinnseln. Somit kann einer Erblindung wirksam vorgebeugt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: blind
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?