28.06.01 09:42 Uhr
 6.537
 

Napster vor dem Aus - neue Software vertreibt die restlichen User

Erst vor wenigen Tagen hat die Entwicklunsgfirma der Musiktauschbörse Napster eine neue Softwareversion des Plattform herausgebracht, die eigentlich bewirken sollte, dass die Zahl der Nutzer wieder steigt.

Denn auf Grund nochmals verbesserter Filter sollten nicht mehr so viele Songs gesperrt sein (SN berichtete). Ein Forschungsinstitut stellte jedoch bei Nachforschungen fest, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Die Tauschbörse erlitt einen Einbruch.

Pro Nutzer wurden durchschnittlich nur noch 1,5 Songs angeboten. Ursprünglich waren es mal 225 im Februar. Zudem sei die Zahl der eingeloggten Nutzer von 1,57 Millionen auf 320.000 gesunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Software, User
Quelle: www.ftdlatestnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?