28.06.01 08:57 Uhr
 28
 

Illegale Beschäftigte -Arbeitsamt zieht Bußgelder in Millionenhöhe ein

Die Abteilung zur Bekämpfung illegaler Beschäftigung (BillB) des Arbeitsamtes Bochum geht jeder Anzeige nach, egal ob sie anonym ist oder mit Namen. Im vergangenen Jahr mussten die 17 Mitarbeiter der Abteilung mehr Anzeigen nachgehen als je zuvor.

Sie kontrollierten insgesamt 4.000 Personen in 506 Außenprüfungen. Dabei fuhren sie nicht nur zu Baustellen, sondern nahmen auch Sonnenstudios, den Schlachthof und Spielhallen unter die Lupe. Und sie wurden fündig.

Bei 3.300 Ermittlungsverfahren kamen Bußgelder in Höhe von fast 2,5 Millionen Mark zusammen. Dabei geht es nicht nur um Illegale, sondern auch um benachteiligte Arbeitsbedingungen ausländischer Arbeitnehmer. Jeder Fall geht an die Staatsanwaltschaft.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Arbeit, legal, Bußgeld, Arbeitsamt, Beschäftigte
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?