28.06.01 07:38 Uhr
 117
 

Erneute Klage gegen Napster - diesmal wegen fehlender Warnhinweise

Das 'Centerpointe Research Institut' verklagte nun Napster, da diese bei ihrer Meditationsmusik, die zum freien Downloaden angeboten wurde, versäumt hatte, einen Warnhinweis anzubringen.

Dieser Hinweis sei aber nach Angaben des Institutes von Nöten, da die Meditationsmusik beispielsweise bei Autofahrern während der Fahrt die Gefahr des Einschlafens am Steuer erhöhen kann.

Ein weiterer Anklagepunkt der Firma gegen Napster betrifft die Urheberrechte, die durch Napster verletzter worden sein sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Klage
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?