27.06.01 22:51 Uhr
 18
 

Leichtathletik - Katrin Krabbe bekommt 1,5 Millionen Schadenersatz

Die zweifache Weltmeisterin, wurde 1992 vom deutschen Leichtathletik -Verband nach einer positiv verlaufenen Dopingkontrolle zuerst zu einer Sperre von einem Jahr verurteilt.

Dann wurde diese Sperre von der IAAF (Weltleichtathletikverband) um weitere 2 Jahre verlängert. Gegen diese weitere Sperre hatte Krabbe Klage eingereicht.

Dieser Klage wurde jetzt stattgegeben und der IAAF zu einem Schadensersatz von 1,2 Millionen Dm zuzüglich der Zinsen verurteilt. Der Verband überprüft nun eine mögliche Berufung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Million, Schaden, Schadensersatz, Leichtathletik, Leichtathlet, Krabbe
Quelle: www.eurosport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?