27.06.01 22:51 Uhr
 18
 

Leichtathletik - Katrin Krabbe bekommt 1,5 Millionen Schadenersatz

Die zweifache Weltmeisterin, wurde 1992 vom deutschen Leichtathletik -Verband nach einer positiv verlaufenen Dopingkontrolle zuerst zu einer Sperre von einem Jahr verurteilt.

Dann wurde diese Sperre von der IAAF (Weltleichtathletikverband) um weitere 2 Jahre verlängert. Gegen diese weitere Sperre hatte Krabbe Klage eingereicht.

Dieser Klage wurde jetzt stattgegeben und der IAAF zu einem Schadensersatz von 1,2 Millionen Dm zuzüglich der Zinsen verurteilt. Der Verband überprüft nun eine mögliche Berufung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Million, Schaden, Schadensersatz, Leichtathletik, Leichtathlet, Krabbe
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen
Fußball: Siegloser FC Köln trainiert nun mit bohnenförmigen Bällen
Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?