27.06.01 22:23 Uhr
 179
 

Hängen falsche Bilder in Leipziger Museum? Vorläufig geschlossen

Die Ausstellung 'Von Raphael bis Monet' in der Leipziger Universität wurde geschlossen, da der Verdacht besteht, dass einige der Werke nicht echt sind. Einige Experten hatte in der vergangenen Woche Zweifel angemeldet.

In der Ausstellung sollten sich Bilder von Leonardo da Vinci, Raphael, Giorgione, Rembrandt, Rubens, Van Gogh, Paul Gauguin, Renoir und Monet befinden. Ob und wenn welche Bilder nicht echt sind, wurde nicht bekannt.

Ursprünglich sollte die Ausstellung bis zum 08.08.2001 gehen. Eröffnet wurde sie erst am 16.06.2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Museum, Leipzig
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?