27.06.01 20:28 Uhr
 45
 

"Das Erste" macht Milliardenverluste

Die Pressesprecherin der ARD bestätigte gegenüber der 'Süddeutschen Zeitung', dass die ARD in der laufenden Gebührenperiode einen Verlust in Höhe von 1,15 Mrd DM erwirtschaften wird.

Vor allem auch die Investitionen in den Online-Auftritt der Anstalt kosteten viel Geld. Nun will die ARD erstmal den Rotstift ansetzten.

Aufgrund dieser Zahlen ist es wahrscheinlich, dass die Rundfunkgebühren bei der nächsten Festsetzung nochmals angehoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spackmaster D
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Milliarde
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an
Michael Schumachers Ex-Manager kritisiert Familie: "Sagen nicht volle Wahrheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?