27.06.01 15:29 Uhr
 84
 

Hinrichtung nach 20 Jahren in der Todeszelle

Ein Mörder aus Texas wurde nach 20 Jahre in der Todeszelle am Dienstagabend hingerichtet. Er wurde durch eine Giftinfusion getötet. Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe in Texas (1976) ist dies die 248. Hinrichtung.

Die lange Wartezeit in der Todeszelle ist ein großer Kritikpunkt der Gegner der Todesstrafe. Die teilweise langen Wartezeiten kommen durch die Anzahl der Einsprüche, Berufungen und Gnadengesuche zustande.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hinrichtung, Todeszelle
Quelle: www.nrz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?