27.06.01 15:29 Uhr
 84
 

Hinrichtung nach 20 Jahren in der Todeszelle

Ein Mörder aus Texas wurde nach 20 Jahre in der Todeszelle am Dienstagabend hingerichtet. Er wurde durch eine Giftinfusion getötet. Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe in Texas (1976) ist dies die 248. Hinrichtung.

Die lange Wartezeit in der Todeszelle ist ein großer Kritikpunkt der Gegner der Todesstrafe. Die teilweise langen Wartezeiten kommen durch die Anzahl der Einsprüche, Berufungen und Gnadengesuche zustande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hinrichtung, Todeszelle
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?