27.06.01 14:36 Uhr
 44
 

PDS für "individuelles Recht auf Einwanderung"

Diese Forderung will die Partei heute mit einem Eckpunktepapier bekräftigen. Demnach sollen ein Studium, ein Arbeitsplatz oder ein Völkerrechtlicher Anspruch als Grund für eine Einwanderung gelten.

Zeitlich befristet sollen Menschen auch Einwandern dürfen, um sich hier einen Arbeitsplatz suchen zu können. Dies soll nach dem Fraktionsvorsitzenden Roland Claus unabhängig von der "Nützlichkeit" der Betroffenen geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Einwanderung
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben