27.06.01 11:05 Uhr
 11
 

Manila: Der Prozeß gegen den Präsidenten hat begonnen

Begleitet von massiven Sicherheitsvorkehrungen wurde jetzt in Manila der Prozeß gegen den abgesetzten Präsidenten Joseph Estrada eröffnet.

Der Ex-Präsident der Phillippinen fühlt sich weiterhin nicht schuldig. Ihm wird vorgeworfen vor zwei Jahren einen Meineid geleistet zu haben. Laut Sachlage soll er über die Höhe seine Vermögens gelogen haben.

Um Zwischenfälle zu vermeiden, wird das Gerichtsgebäude von Hundertschaften der Polizei bewacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Manila
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?