27.06.01 11:01 Uhr
 23
 

Forschung: Stärkung der körpereigenen Immunabwehr bei Virusinfektion

Meist dauert es einen Tag bis sich unser körpereigenes Immunsystem auf einen Virus eingestellt hat und beginnt, ihn zu bekämpfen. In dieser Zeit, in der der Virus die Oberhand hat, kommt es zu Krankheitssymptomen.

Dr. Ulf Dittmer will in seiner Forschungsgruppe am Institut für Virologie und Immunbiologie die Antwort des Immunsystems auf den Eindringling beschleunigen. Ein Ansatz ist bereits vorhanden: Nucleinsäure (CpGs)

Bei Säugetieren, getestet an Mäusen, verlief, trotz Infizierung mit dem blutkrebsverursachenden Retrovirus (in Gruppe Aids-Viren HIV), die Krankheit nicht tötlich. CpGs beschleunig ansch. Immunabwehr so, daß die Krankheit nicht mehr ausbricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: eldiablo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Virus
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?