27.06.01 10:01 Uhr
 748
 

Nessie - Forscher will Ursprung des Mythos geklärt haben

Ein italienischer Forscher hält die Mythen um das Ungeheuer von Loch Ness für blanken Unsinn. Er glaubt viel mehr, daß die Erscheinungen mit Erdbeben zusammenhängen.

Denn genau bei Loch Ness liegt auch die sogenannte 'Great Glen' Verwerfung, die bereits in der Vergangenheit öfters zu Erdbeben geführt hat. Der Forscher stützt seine Theorie auf zahlreiche Augenzeugenberichte.

So gibt es z.b. Menschen, die aussagten, Nessie habe sich beim Erscheinen 'kräftig geschüttelt', was auf ein Beben hinweist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mythos, Ursprung, Nessie
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?