27.06.01 09:48 Uhr
 1
 

IBS übernimmt Software-Unternehmen in den USA

Die IBS AG und die Quality Systems International Inc. (QSI) haben heute ein Abkommen beschlossen, das die vollständige Übernahme der QSl-Anteile durch die IBS America Inc. vorsieht. Ziel dieserAkquisition ist ein schnellerer Markteintritt der IBS-Produkte in den USA über die gewachsenen Vertriebskanäle der QSI.

QSI ist ein auf dem US-Markt führender Hersteller von integrierten Software-Anwendungen im Bereich Qualitätsmanagement. Die Produkteunterstützen die Anwender, die Standards von ISO 9001, QS 9000 und ISO 14000 zu erhalten. Der Umsatz in 2000 betrug rund 5 Mio. Dollar, wobei trotz hoher F&E-Aufwendungen ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt wurde.

Die im wesentlichen direkt vertriebenen QSI-Produkte werden den Kundenvornehmlich über Web-Conference vorgestellt, wodurch das Unternehmen in den vergangenen Jahren eine hohe Expertise im web-basierten Umfeld aufbauen konnte. QSl arbeitet mit namhaften Kunden wie z.B. Chrysler, Kodak, Caterpillar, Kawasaki, Goodyear Tire & Rubber und Motorola zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Software, Unternehmen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?