27.06.01 09:39 Uhr
 3
 

Trotz Führungsdebatte - Merkel bleibt kühl

Angela Merkel lies gestern gegenüber dem Stern verlautbaren, daß sie nicht gewillt sei, ihren politischen Stil aufgrund der immer wieder beginnenden Kritik daran zu ändern. Sie sagte vielmehr, daß sie mit den Verhältnissen in der CDU unzufrieden sei.

Sie konterte, daß sie sich nicht von ihrem Stil, der ihrer Meinung nach darin besteht, Menschen zu sagen was richtig laufe und was falsch, abweichen werde nur weil er ein paar Leuten in ihrer Partei nicht passe und die ihn deshalb entfernen wollten.

Gegenargumente bekam Merkel jedoch aus den eigenen Reihen: So warf ihr etwa Volker Rühe vor, daß man trotz allen guten Willens mit Papieren nichts erreichen könne, sondern Handlungen gefragt seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Führung
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
Air-Berlin-Flug: Passagiere meldet Loch in Tragfläche, Crew tut zunächst nichts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?