27.06.01 09:39 Uhr
 3
 

Trotz Führungsdebatte - Merkel bleibt kühl

Angela Merkel lies gestern gegenüber dem Stern verlautbaren, daß sie nicht gewillt sei, ihren politischen Stil aufgrund der immer wieder beginnenden Kritik daran zu ändern. Sie sagte vielmehr, daß sie mit den Verhältnissen in der CDU unzufrieden sei.

Sie konterte, daß sie sich nicht von ihrem Stil, der ihrer Meinung nach darin besteht, Menschen zu sagen was richtig laufe und was falsch, abweichen werde nur weil er ein paar Leuten in ihrer Partei nicht passe und die ihn deshalb entfernen wollten.

Gegenargumente bekam Merkel jedoch aus den eigenen Reihen: So warf ihr etwa Volker Rühe vor, daß man trotz allen guten Willens mit Papieren nichts erreichen könne, sondern Handlungen gefragt seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Führung
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?