27.06.01 12:26 Uhr
 7
 

Eulenpapagai an der Grenze zum Aussterben

Nur noch 62mal auf der Welt gibt es den Eulenpapagai Kakapo. Es handelt sich dabei um einen bunten Vogel, der nicht fliegen kann. Seine Heimat sind
zwei Inseln, die zu Neuseeland gehören.

Doch noch ist nicht alle Hoffnung verloren. Eine Initiative macht Hoffnung,
dass der Vogel weiterhin existieren wird. Nachdem erste Paarungs-Erfolge erfolgreich waren, gab es einen regelrechten Medienrummel um die possierlichen Tierchen.

Dank artgerechter Pflege scheint momentan alles noch einmal zum Guten auszugehen, doch die importierten Feinde der Tiere sind noch immer präsent: Katzen, Marder, Wiesel und vermutlich auch die Ratte holen sich Vögel und ihre Eier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grenze, Aussterben
Quelle: www.iwz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?