26.06.01 23:35 Uhr
 16
 

Warnung vor Preiserhöhungen

Der EZB-Chef Duisenberg warnt vor Preissprüngen bei der Euroumstellung. Er sagte: 'Grundsätzlich ist nicht auszuschließen, dass Unternehmen versuchen werden, die Umstellung auf den Euro zu nutzen, um Preiserhöhungen durchzusetzen'

Das Zinsniveau ist angemessen, die Leitzinsen blieben vergangene Woche bei einer Sitzung in Dublin unverändert. Es wird aber erwartet, dass die Zinsen noch vor der Sommerpause um 1/4 % gesenkt werden.

Der EZB Chef fordert eine Kontrolle der Haushaltskonsolidierung der Mitgliedsstaaten. Einige Länder könnten ohne die Einnahmen durch die UMTS-Lizenzen einen leichten Anstieg beim Budgetdefizit haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chuckytheking
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Warnung, Preiserhöhung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach geplatztem Treffen: Isreals Premier beklagt sich über Sigmar Gabriel
Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?