26.06.01 22:40 Uhr
 42
 

2 Wasserleichen in Bayern geborgen

In Wasserburg wurde heute im Zuge von Reinigungsmassnahmen eine Leiche entdeckt. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und Schritte eingeleitet, die zur Klärung der Identität beitragen sollen.

Fest steht nur, dass es sich um einen älteren Mann handelt und dass die Leiche bereits mehrere Jahre im Wasser gelegen haben soll. Eine Woche zuvor fand man bereits bei Nußdorf im Inn ebenfalls eine Leiche eines älteren Mannes.

In diesem Fall konnte bereits nach umfangreichen Ermittlungen, in Zusammenarbeit der Rosenheimer Kripo mit den Kollegen aus Innsbruck, festgestellt werden, dass es sich um einen seit 1995 vermissten Frührentner aus Tirol handelte, der offenbar Selbstmord beging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Wasser
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?