26.06.01 22:29 Uhr
 572
 

Nanoelektronik: durch Zufall die kleinste Brücke der Welt entdeckt

Durch einen Zufall haben Wissenschaftler in Dortmund die kleinste Brücke der Welt in der Nanoelektronik entdeckt. Sie ist ein 'Nebenprodukt bei der Halbleiterherstellung' und nur 12 nm dick.

Interessant ist diese Entwicklung, da durschnittlich alle fünf Jahre die Bauelemente in diesem Sektor von der Größe her halbiert wurden. Die Frage, wann die Wissenschaft an physikalische Grenzen stößt, gibt es nun schon seit längerem.

Anscheinend haben die Bochumer Wissenschaftler es mal wieder geschafft, das Problem um einige Jahre zurückzuschieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: eldiablo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Brücke, Zufall
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?