26.06.01 20:17 Uhr
 23
 

Drei Wochen altes Baby in einer Tüte im Wald einfach weggeworfen

Eine französische Studentin, die ihre Schwangerschaft vor ihrem Freund verbarg und das Kind in einer Klinik auf dem Land zur Welt brachte, beging eine grausame Tat.

Sie steckte das Baby in eine Plastiktüte und warf es im Wald einfach weg.

Nach ca. einer Woche vernahm zufällig ein Jogger das Schreien des Baby's und rettete es vor dem Ersticken.


WebReporter: NichtdieMama
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Woche, Wald, Tüte
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?